{phocagallery view=category|categoryid=6|imageid=82|detail=2|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|imageshadow=shadow1} {phocagallery view=category|categoryid=6|imageid=84|detail=2|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|imageshadow=shadow1} {phocagallery view=category|categoryid=6|imageid=86|detail=2|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|imageshadow=shadow1}

Ausstellungseröffnung: Di, 17. Mai

... im Rahmen des IDAHO Jena 2011-Festivals

Bei Trouble X handelt es sich um ein queerfeministisches Kunstprojekt, welches durch Comics sexistische, homo- und transphobe sowie lookistische kulturelle Strukturen sichtbar macht, wo sie sonst unsichtbar bleiben. Während Comics üblicherweise humorvolle Bildergeschichten erzählen, sprechen Trouble X - Comics über das Suchen und Behaupten einer queeren Identität inmitten gesellschaftlicher Normierungszwänge. Das System der Zweigeschlechtlichkeit wird, neben heteronormativen Ansprüchen, genau wie Zwängen in Bezug auf den eigenen Körper und eindeutigen Identitätspositionierungen vom Trouble X - Subjekt ausgelotet und in Frage gestellt.

Einen Trouble X - Infostand findet ihr außerdem während des IDAHO-Straßenfests (17.05., ab 14 Uhr, Holzmarkt Jena) sowie zum Konzertabend am 21.05.2011 im Kassablanca Jena.

Wann? Dienstag, 17. Mai 2011, 11 Uhr
Wo? Frei(t)raum, Carl-Zeiss-Straße 3, Jena
Wieviel? Eintritt frei