... im Rahmen des IDAHOT* Jena 2013-Festivals

Transpapa

Die 15-jährige Maren lebt zusammen mit ihrer Halbschwester bei ihrer Mutter Ulrike in Berlin. Ihren Vater, einen Künstler, hat sie seit fünf Jahren nicht mehr gesehen. Nachdem sie von ihm eine Geburtstagskarte erhalten hat, erfährt sie, dass der Vater nicht, wie sie glaubt, in Nepal auf einem Selbstfindungstrip weilt, sondern transsexuell ist, nun Sophia heißt und in Köln lebt.

Unter dem Vorwand, sich in Stuttgart bei der Tante ihrer Schulfreundin das Geld für den Führerschein zu verdienen, macht sich Maren heimlich auf den Weg zu Sophia nach Köln ins spießige Vorstadt-Haus des verwitweten Rentners Wolfgang, dessen Haushalt Sophia führt. Sophia ist überglücklich über die Begegnung. Maren aber fällt es schwer, ihren Vater als Frau zu akzeptieren. Und was hat es mit Wolfgang auf sich?

 

Ort: Kassablanca, Felsenkellerstraße 13a, Jena
Datum: So, 26. Mai, 16 Uhr
Wieviel: Eintritt frei