... im Rahmen des IDAHOT* Jena 2014-Festivals

Hinweis: Leider sind alle verfügbaren Plätze bereits vergeben. Dennoch könnt ihr euch noch anmelden - wir informieren euch dann, wenn noch ein Platz verfügbar wird.

Ob in persönlichen Kontakten, in (Arbeits-)Gruppen, Schulen, ... bis hin zu Krisengebieten wie Israel/Palästina und anderswo – Gewaltfreie Kommunikation wird weltweit genutzt, um Menschlichkeit zu „reanimieren“, wo sie verloren ging hinter Misstrauen, Schmerz und Gewalt.

Doch auch in friedvollen Zeiten ermöglicht GFK eine tiefe und wertschätzende Verbindung, die Menschen in ihrem ganzen Potential aufleuchten lässt.

Dieser Workshop bietet einen Einblick in die grundlegenden Sichtweisen und das sprachliche Werkzeug der gewaltfreien Kommunikation.

Mein Wunsch ist es, dass sichtbar wird, was die GFK beitragen kann zu Selbstbewusstheit und gegenseitiger Wertschätzung, zu Menschenfreundlichkeit und Toleranz - und so letztlich zu Verbindung und Konfliktlösung.

Eva FellererEva Fellerer

Mein außergewöhnliches Aussehen als Frau mit Bart führte und führt mich und andere Menschen zu persönlicher Auseinandersetzung mit Geschlechtsidentität und Selbstbildern von Frauen und Männern.

2002 lernte ich die GFK kennen. Seither bin ich immer wieder besonders davon berührt, welche Qualität und Tiefe in der Begegnung zwischen Menschen durch GFK unterstützt wird.
Seit 2005 biete ich selber als Trainerin Übungsgruppen, Seminare und Einzelbegleitungen an.

 

Datum & Zeit: So, 18.5., 11.00 - 15.00 Uhr
Ort: Frauenzentrum TOWANDA Jena e.V., Wagnergasse 25, Jena 
Eintritt: kostenfrei, Anmeldung erfolderlich (eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Teilnehmer_innenzahl: max. 16 Personen 
Achtung: alle Plätze sind derzeit vergeben