... im Rahmen des IDAHOT* Jena 2015-Festivals

Aus IDAHOT* wird IDAHIT*: Offenes Gespräch über Inter*phobie und die Notwendigkeit zur Solidarität*

Veranstaltungen um den Internationalen Tag gegen Homophobie finden mittlerweile in verschiedensten Städten statt. Jena war eine der ersten, die sehr schnell mit der Umbenennung in das IDAHOT* (und selbstredend: entsprechenden Veranstaltungen) auch Trans*phobie
explizit thematisierte. Nachdem in Leipzig im letzten Jahr erstmals auch Inter*phobie sichtbar gemacht wurde, indem dort nun von IDAHIT* die Rede ist, möchten wir diesen Schritt auch hier in Jena gehen.

Im Rahmen einer offenen Gesprächsrunde möchten wir euch über die Situation von inter* Menschen (nicht nur) in Deutschland informieren und über die Fallstricke einer Verbindung von queer und inter* sowie Möglichkeiten von nicht-inter* Menschen zur Bekundung von Solidarität diskutieren.

Die Gesprächsrunde wird geleitet von Anja Gregor, einem ehemaligen Mitglied des IDAHOT* Jena. Seit etwa 2008 setzt sie sich politisch wie in ihrer sozialwissenschaftlichen Forschung für die Perspektive von intergeschlechtlichen Menschen ein.

 

Wann? Mittwoch, 14.05.2015, 18.00 Uhr
Wo? Gewölbekeller im Haus auf der Mauer, Johannisplatz 26, Jena
Eintritt? frei